Insbesondere wir Frauen strapazieren unser Haar durch Farbe, Tönung oder Strähnen, wodurch es mit der Zeit trocken und spröde wirken und an Glanz verlieren kann.

Wer seine Naturhaarfarbe jedoch nicht grundsätzlich ändern will, sondern diese nur durch ein paar schöne Farbreflexe aufhübschen möchte, hat auch die Möglichkeit auf natürliche und deutlich weniger strapazierende Hausmittel zurückzugreifen.

Einige dieser Hausmittel, die uns direkt durch Mutter Natur zur Verfügung gestellt werden, möchte ich Euch im Folgenden vorstellen und Euch ein paar Anwendungstricks verraten:  

 

Blondes Haar mit Kamille aufhellen
Hierfür 6-8 Kamille-Teebeutel mit 1 l kochendem Wasser übergießen, abkühlen lassen und die Teebeutel herausnehmen. Danach auf den Haaren verteilen und das Haar, wenn möglich, in der Sonne, ansonsten Lufttrocknen lassen. Anschließend ist es empfehlenswert, eine pflegende Haarkur zu verwenden, da auch die Kamille das Haar leicht strapaziert (jedoch deutlich weniger als synthetische Blondierungs- und Färbemittel).

Zitrone hellt Strähnen noch stärker auf
Eine noch stärkere Bleichwirkung als mit Kamille kann durch die Anwendung von Zitrone erreicht werden: Hierfür, je nach Haarlänge 2-4 Zitronen pressen, den frisch gepressten Zitronensaft mit einem feinen Kamm auf die einzelnen Haarsträhnen geben und maximal 60 Minuten einziehen lassen. Danach das Haar auswaschen und eine Haarkur anwenden, um, genau wie nach Anwendung der Kamille, das strapazierte Haar zu entlasten und zu pflegen. Der Blond-Effekt kann durch Sonnenlicht während Einwirkzeit noch verstärkt werden

 

Warme Reflexe für braunes Haar mit Schwarzem TeeHierfür 200ml Wasser aufbrühen, 3 Teebeutel Schwarztee darin ziehen und das Teewasser anschließend abkühlen lassen. Den abgekühlten Tee ins gewaschene Haar geben und diesen im Haar 30 Min

uten einwirken lassen. Das Haar sollte dabei am besten mit einer Plastikhaube oder -folie sowie einem alten Handtuch abgedeckt werden. Nach Ablaufen der Einwirkzeit das Haar mit kaltem Wasser ausspülen.

Frau mit dunklen Haaren

Photo: LifesizeImages, istockphoto.com


Avocado schützt Farbe
Um den Farbeffekt von getönten oder gefärbten Haaren lange aufrechtzuerhalten und den Zeitabstand bis zur Nächsten Colouration hinauszuzögern eignet sich Avocado prima als Farbschutz. Zur Herstellung der Avocado-Kur das Fruchtfleisch von der Schale lösen und mit einer Gabel zu einer Masse zerdrücken. Diese anschließend mit einem Becher Sahne verrühren, im feuchten Haar einmassieren und 15–20 Minuten einwirken lassen. Das Haar mit lauwarmem Wasser ausspülen und danach noch einmal mit Shampoo waschen und gründlich spülen.